Steuerung der Straßenbahn-Stromversorgung

Seit Jahren wird in Chemnitz das Streckennetz von der Chemnitzes Verkehrs-AG (CVAG) erneuert und erweitert, um die 100.000 Fahrgäste pro Tag in kürzester Zeit an ihr Ziel zu bringen.

Die Bahnstromversorgung der Straßenbahnen in den einzelnen Streckenabschnitten wird durch das Leitsystem IDS HIGH-LEIT überwacht und gesteuert. Kommt es z.B. durch Bauarbeiten im Stadtzentrum zu einer Störung, sind Schaltungen auf Ersatzkabel und Ersatzeinspeisungen nötig. Diese können die Mitarbeiter in der Bahnstrom-Leitstelle über das gedoppelte Leitsystem vornehmen, sodass innerhalb von wenigen Minuten der Straßenbahnverkehr fortgeführt werden kann.

Leittechnik in Schaltanlagen
In den neu errichteten Gleichrichter-Unterwerken werden 10 kV Mittelspannung auf 600 V DC Bahnstrom umgesetzt und verteilt. In diesen Unterwerken wurde konsequent das Konzept Leittechnik in Schaltanlagen IDS LISA (IDS SAS) verwirklicht.

Das Pilotprojekt in Chemnitz sieht die gemeinsame Nutzung der Strecken ins Umland durch die Straßenbahnen und die Deutsche Bahn AG vor. Das heißt, es werden zwei Spannungsebenen 600 V DC und 750 V DC mit Leittechnik in Schaltanlagen IDS LISA (IDS SAS) überwacht und ferngesteuert.