ETS Rumänien: Bessere Kontrolle, besserer Service mit HIGH-LEIT

Electrica Distribution Transilvania South (ETS) ist ein öffentlich-rechtlich organisiertes Unternehmen mit Sitz in Brasov und versorgt diverse rumänische Landkreise mit Strom. Bereits seit 2010 hat ETS das Netzleitsystem HIGH-LEIT im Einsatz. Neben dem Mittelspannungsnetz kontrolliert und steuert das Unternehmen mittlerweile auch das Hochspannungsnetz.

Im Mittelspannungsbereich sind bereits alle Stationen im HIGH-LEIT SCADA integriert. Die Integration aller Hochspannungsstationen ist in vollem Gange, aktuell sind bereits drei Hochspannungs-Trafostationen voll automatisiert und im Leitsystem integriert. Es ist geplant die Automatisierung und die Integration der weiteren ca. 100 Hochspannungsstationen bis 2017 abzuschließen.

Erweiterte Funktionalitäten
Durch die erweiterten Funktionalitäten (z.B. Netzsimulation, topologische Färbung und Lastflussberechnung) und die vollständige elektronische Dokumentation des Netzbetriebs, konnte das Unternehmen seine Servicequalität verbessern und kann dadurch noch besser auf die Bedürfnisse seiner Kunden eingehen.

Schnittstelle zum Call Center mit ACOS NMS
Des weiteren wurde mit der ACOS NMS Netzmanagement Suite eine Schnittstelle zwischen der vorhandenen Call-Center Software sowie dem bestehenden ERP System umgesetzt. Durch den direkten Austausch von Informationen zwischen der Call Center Software, dem ERP System, HIGH-LEIT und ACOS NMS als Datendrehscheibe kann ETS auf Kundenanfragen und Beschwerden deutlich schneller reagieren und so unter anderem die Reaktionszeiten bei Stromausfällen deutlich reduzieren und seine Kunden gezielter und umfangreicher informieren.  

Insgesamt reduzierten sich die Stillstandszeiten durch Fehler um bis zu 40 Prozent, dadurch spart ETS bis zu 50 Prozent der Reisekosten. Damit ist die ETS mit  HIGH-LEIT und ACOS NMS für zukünftige Entwicklungen technologisch bestens ausgerüstet.