24.05.2019

Aus der IDS-Gruppe Holding GmbH wird die VIVAVIS GmbH

Seit Jahrzehnten nutzen sowohl Energieversorgungs- und Industrieunternehmen als auch Kommunen die Expertensysteme und IT-Lösungen aus den Unternehmen der IDS-Gruppe, die von der IDS-Gruppe Holding GmbH geführt wird. Die Lösungen für die Netzführung und den Netzbetrieb, für das Zählerwesen, für Geografische Informationssysteme und das Energiemanagement haben nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland einen guten Ruf.

Für digitale Versorgungsnetze, intelligente Gebäudekomplexe, Industrie 4.0, kritische Infrastrukturen oder Smart Services wurde unter der Marke VIVAVIS das Angebotsportfolio weiterentwickelt und zu ganzheitlichen, datengetriebenen IoT-Lösungen kombiniert. VIVAVIS bündelt die Kompetenzen und das Portfolio rund um die Infrastruktur und infrastrukturnahe IoT-Themen. Für die zukunftsweisenden Themen, wie Kapazitätsoptimierung in Smart Grid, die IoT-basierte Steuerung von Quartieren und das Asset Management, ist VIVAVIS bereits professioneller Ansprechpartner.

„Daher ist es nur konsequent, diesen Namen auf unser Unternehmen zu übertragen. Als VIVAVIS GmbH werden wir mit unseren Tochtergesellschaften, die ihren Schwerpunkt im Energiebereich haben, die bekannten Expertensysteme weiterentwickeln und neue, ganzheitliche Lösungen für die umfassende Digitalisierung der Energieversorgung, der Industrie und kommunalen Wirtschaft anbieten“, so Geschäftsführer Norbert Wagner.

Da die VIVAVIS GmbH vollständig in die Rechtsstellung der IDS-Gruppe Holding GmbH eingetreten ist, bleiben sämtliche Rechte, Pflichten sowie bestehende Angebote, Bestellungen, Verträge und Vereinbarungen in ihrer bisherigen Form und ihrem bisherigen Inhalt bestehen. Es ändert sich lediglich der Firmenname.

VIVAVIS ist mit Ihren Tochtergesellschaften ein Spezialist für ganzheitliche, datengetriebene IoT-Lösungen rund um die Infrastruktur, deren innovatives Lösungsportfolio auf alle Aspekte der umfassenden Digitalisierung der Energieversorgung, Industrie, kommunalen Wirtschaft und Sicherheitsorganisationen ausgerichtet ist. Mit mehr als 750 qualifizierten Mitarbeitern in den Bereichen Entwicklung, Vertrieb, Fertigung, Projektabwicklung und Administration wurde im Jahr 2018 ein Konzernumsatz von ca. 110 Mio. Euro erzielt.